Objekt einstellen
Erweiterte Suche
Seite gefunden 0 Ergebnisse
Deine Suchergebnisse

Goldene Tipps zum Immobilienverkauf

11 Goldene Tipps zum Immobilienverkauf

1. Verkaufstuning .. peppen Sie Ihre Immobilie auf, frisch streichen wirkt Wunder, alte Teppichböden raus reißen und ggf. durch neue Böden ersetzen (z.B. durch Laminat) ist auch eine preiswerte und sehr wirkungsvolle Methode die Attraktivität Ihrer Immobilie zu verbessern.

2. Preisgestaltung .. der Verkaufspreis ist das wichtigste Verkaufskriterium: Die Beste Methode auf einer Immobilie „sitzen zu bleiben“ ist, sie „zu teuer anzubieten“. Seien Sie realistisch. Es gibt 3 Kriterien zur Bewertung einer Immobilie: Lage, Lage, Lage! Rechtfertigt die Lage Ihrer Immobilie wirklich Ihre Preisvorstellung? Kalkulieren Sie Ihren Angebotspreis so knapp wie möglich und bleiben Sie dann in den Verhandlungen hart. Bitte bedenken Sie auch: Deutschland liegt nicht im Orient – viele Interessenten wissen nicht, dass man Verkaufspreise auch verhandeln kann.

3. Die Frauen kaufen .. die Immobilien .. nicht die Männer! Also .. putzen .. lüften .. Blumen aufstellen !

4. Immobilienkauf ist Emotionssache … der Kaufinteressent muss sich vorstellen können in Ihrer Immobilie sein Leben zu verbringen .. die Stimmung in der die Besichtigung abläuft spielt daher eine sehr große Rolle. Überlegen Sie sich wie Sie eine positive Stimmung schaffen.

5. Was sagt die Nase? Gerüche kontrollieren das Unterbewusstsein. Lüften, ggf. Raumspray verwenden oder Duftkerzen aufstellen.

6. Die magische Stunde … jede Immobilie hat eine Tageszeit in der sie sich besonders attraktiv darstellt .. der Lichtfall spielt eine große Rolle .. Was ist für Ihre Immobilie die beste Uhrzeit für Besichtigungen?

7. Führung durch das Haus .. beenden Sie die Besichtigung im attraktivsten Raum. Der Keller eignet sich hierfür sicherlich nicht!

8. Lassen Sie die Kunden kurz allein .. sie können sich dann besser einfühlen und sich auch kurz austauschen über Ihre Immobilie.

9. Nehmen Sie sich Zeit .. plaudern Sie .. ein bisschen persönlicher Bezug hilft oft weiter.

10. Bleiben Sie in Erinnerung .. bedenken Sie bitte: Der Kunde schaut sich 30 Immobilien an und soll dann die Ihre kaufen! Geben Sie ihm ein schönes Foto von Ihrer Immobilie mit, ev. vom Garten, oder vom Blick der Immobilie. Auch das Foto einer tollen Küche kann motivieren um sich dann doch für Ihr Objekt zu entscheiden.

11. Signalisieren Sie, dass am Preis ev. auch noch etwas zu machen sei, geben Sie aber noch keine konkrete Auskunft darüber in welcher Größenordnung. Überlassen Sie die Preisverhandlung dann uns, wir sind die Profis.